Wochenanalyse DAX30 | 28.08.2017

28.08.2017

RoboForex DAX Analyse – Anleger weiterhin abwartend – Dreieck engt sich weiter ein

Nachdem vom Notenbanker-Treffen in Jackson Hole keine nennenswerten Impulse ausgingen, verharren viele Marktteilnehmer auch zum Wochenbeginn weiter abwartend. Der DAX kam am Vormittag zwar spürbar unter Druck, konnte sich zum Nachmittag aber wieder komplett stabilisieren.

Aus technischer Sicht engt sich damit das eingezeichnete Dreieck weiter ein. Bevor wieder mit mehr Bewegungsdynamik gerechnet werden kann, benötigt der Markt einen deutlichen Impuls, der ihn nachhaltig aus dem Dreieck ausbrechen lässt. Bis dahin bieten sich für kurzfristig orientierte Händler Kontra-Trades an den Dreiecksrändern an. Diese sollten eng besichert sein, um nicht bei Bruch der Formation auf dem falschen Fuß erwischt zu werden.

Mehr wichtige Wirtschaftsdaten für die kommende Handelswoche finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Risikohinweis!

Die Marktausblicke in diesem Bereich spiegeln die Ansichten des Autors wieder und sollten nicht als Handlungsempfehlung gesehen werden. RoboForex (CY) Ltd kann keine Verantwortung für Trading-Resultate übernehmen, die auf Grundlage von Empfehlungen basieren, welche in den Analysen auf dieser Seite gegeben wurden. Jeder Kunde handelt autark und stellt bitte sicher, dass er sich den Risiken beim Trading bewusst ist.

Eine Frage stellen

Haben Sie die gewünschten Informationen nicht finden können? Stellen Sie Ihre Fragen und erhalten Sie Antworten online!

Chat beitreten
Oder füllen Sie das untere Feld mit Ihrer Telefonnummer aus und wir rufen Sie zurück.
Rückruf
Eine Frage stellen